Wirtschaftsgymnasium (HA)

Beschreibung

Ihre Ziele

Suchen Sie eine kaufmännische berufliche Orientierung?
Wollen Sie studieren ? Möchten Sie einen qualifizierten Ausbildungsberuf ergreifen?
Reizt Sie zudem das Arbeiten mit Notebooks?

Dann ist das Wirtschaftsgymnasium genau das Richtige für Sie! Beginnen Sie Ihre berufliche Karriere bei uns!

Von diesem Abschluss profitieren Sie, weil Sie

  • die allgemeine Hochschulreife erwerben,
  • damit an allen Hochschulen Deutschlands jedes Studienfach studieren können,
  • klare Wettbewerbsvorteile für eine kaufmännische Ausbildung erhalten.

Fähigkeiten und Kompetenzen, die Sie während der schulischen Ausbildung erwerben:

Fachkompetenzen:

  • vertiefte Allgemeinbildung in Verbindung mit kaufmännischen Kenntnissen
  • grundlegendes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Fertigkeiten zur kreativen Lösung wirtschaftlicher Probleme
  • Einsatz von Informationstechnologien in fachlichen und beruflichen Zusammenhängen

Sozialkompetenzen:

  • gemeinsam im Team Ziele entwickeln und Aufgaben bearbeiten

Personale Kompetenzen:

  • selbstorganisiertes Lernen
  • Weiterentwicklung im Hinblick auf Beruf und Studium

Welche Aufnahmevoraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • Jahrgang 11: Abschluss der Sekundarstufe I (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk) oder die Versetzung in die Klasse 10 eines Gymnasiums
  • Jahrgang 12: Schülerinnen und Schüler, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben, können unter Beibehaltung des fachlichen Schwerpunktes in den Jahrgang 12 aufgenommen werden. Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache müssen mindestens im Umfang des Unterrichts der Jahrgangsstufe 11 nachgewiesen werden.

Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen sollte generell vorhanden sein.

Wenn Ihre Interessen und Fähigkeiten stärker im Bereich der Informationstechnologie liegen, dann wählen Sie die Variante 1: „Wirtschaft | Informationstechnologie“.

Wenn Ihre Interessen und Fähigkeiten stärker im Bereich der Fremdsprachen liegen, dann wählen Sie die Variante 2: „Wirtschaft | Europa | Sprache“.

Welche Abschlüsse/Berechtigungen können Sie erwerben?

  • Das Wirtschaftsgymnasium schließt am Ende des Jahrgangs 13 mit der Abiturprüfung ab. Das Abitur berechtigt zum Studium an allen deutschen Hochschulen und gilt für sämtliche Studienfächer.
  • Die Variante 2: „Wirtschaft | Europa | Sprache“ führt zusätzlich zum Abitur zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht: Kaufmännische Assistenten.
  • Am Ende des Jahrgangs 12 verfügen Sie über erweiterte berufliche Kenntnisse und den schulischen Teil der Fachhochschulreife (FHR).
  • Die volle Fachhochschulreife mit Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule erreichen Sie, wenn Sie zusätzlich
    • ein einjähriges gelenktes Praktikum oder
    • eine Ausbildung absolvieren.

Wie ist der Bildungsgang organisiert?

(1) Zwei Varianten werden angeboten:

Variante 1: Wirtschaft | Informationstechnologie 

  • Leistungskurse: Betriebswirtschaftslehre und Deutsch oder Mathematik
  • Schwerpunkte: Wirtschaft / Einsatz von Informationstechnologien im schulischen und beruflichen Umfeld

Variante 2: Wirtschaft | Europa | Sprache

  • Leistungskurse: Betriebswirtschaftslehre, Englisch
  • Schwerpunkte: Wirtschaft / Sprachen mit europäischer Ausrichtung
  • CLIL (englischsprachiger Fachunterricht): BWL- Schwerpunkt Europa und Korrespondenz / Übersetzung
  • Berufsabschluss nach Landesrecht: Kaufmännische Assistenten

(2) Unterrichtsfächer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Deutsch
  • Englisch, Spanisch oder Französisch
  • Mathematik
  • Wirtschaftsinformatik / Textverarbeitung
  • Biologie
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte
  • Religionslehre
  • Sport

Optionen:

  • Spezielle Betriebswirtschaftslehre (E-Commerce / Internationaler Handel)
  • Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Europa)
  • Korrespondenz / Übersetzung

(3) Dauer:

  • drei Jahre
  • Am Ende der drei Schuljahre findet die zentrale Abiturprüfung des Landes NRW für berufliche Gymnasien statt.

(4) Unterrichtsorganisation:

  • Der Unterricht findet an fünf Tagen in der Woche, ggf. auch am Nachmittag statt

Für jeden Abschluss einen Anschluss – welche Bildungsangebote können Sie im Anschluss nutzen?

  • Studium an einer Universität oder Fachhochschule
  • Duales Studium: Kombination von Berufsausbildung und Studium
  • Aufnahme einer Berufsausbildung

Projekte

Welche besonderen Projekte und Angebote gibt es?

Lernen mit Notebooks:

  • Die Notebooks werden als Arbeitsmittel in allen Unterrichtsfächern eingesetzt.
  • Das Lernen findet in vernetzten Klassenräumen mit Internetzugang statt.
  • Der staatliche EDV-Führerschein Nordrhein-Westfalen kann erworben werden.
  • Mit der Teilnahme an der Microsoft Office-Expert-Prüfung kann eine Zertifizierung in den Programmen Word, Excel, PowerPoint, Access und Outlook erreicht werden.

Kooperationen mit:

  • Bielefelder Volksbank: Praktiker aus der Volksbank halten Expertenvorträge im Betriebswirtschaftslehre-Unterricht. Experten der Volksbank stehen auch für ein Bewerbungstraining zur Verfügung.
  • dimension21: Das Projekt „Abitur – und wie weiter“ dient der Berufsorientierung.

Betriebliches Praktikum:

  • Ein 3- bis 4-wöchiges Betriebspraktikum im Jahrgang 12 ist Teil des Bildungsgangkonzeptes.

TOPSIM:

  • Ein computergestütztes Unternehmensplanspiel wird im Jahrgang 13 durchgeführt.

Variante 2: Wirtschaft | Europa | Sprache:

  • Es besteht die Option, das Betriebspraktikum (4 Wochen) im Ausland durchzuführen.
  • Im Fach Korrespondenz / Übersetzung ist das LCCI-Zertifikat, EfB (London Chamber of Commerce and Industry, English for Business) Teil des Curriculums.

Fremdsprachenzertifikate:

  • Die Teilnahme an Vorbereitungskursen für Fremdsprachenzertifikate in Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch werden angeboten.

Ansprechpartner

Haben Sie weiteren Informations- oder Beratungsbedarf?

Bitte wenden Sie sich an die Abteilungsleitung:
Dr. Petra Getfert
get@remove-this.rrbk.de 

Björn Westerhold
wes@remove-this.rrbk.de

oder an das Beratungsteam beratungsteam@remove-this.rrbk.de

Anmeldung

Wirtschaftsgymnasium

Anmeldeberatung

Auch die diesjährige Anmeldeberatung passt sich der Pandemiesituation an – trotzdem sind wir für eine persönliche und individuelle Beratung für Sie da!

Der Anmeldezeitraum für die vollzeitschulischen Bildungsgänge des Rudolf-Rempel-Berufskollegs ist in diesem Jahr

  • vom 01.02.2021 bis zum 19.02.2021.

Nutzen Sie die Möglichkeit, um sich über die unterschiedlichen Schwerpunkte der Bildungsgänge zu informieren. Unter dem Link der Bildungsgänge finden Sie weitere Informationen.

Mitglieder des Beratungsteams stehen Ihnen für persönliche, telefonische Gespräche und Nachfragen am

  • Freitag, 5. Februar 2021,  
  • Freitag, 12. Februar 2021 und
  • Freitag, 19. Februar 2021

jeweils in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr zur Verfügung.

Wenn Sie eine persönliche, telefonische Beratung wünschen, schicken Sie bitte eine E-Mail an get@remove-this.rrbk.de in der Sie

  • Ihren Namen
  • Ihre Herkunftsschule
  • Ihren voraussichtlichen Schulabschluss sowie
  • den gewünschten Beratungstermin angeben.

Ein Mitglied aus dem Beratungsteam wird sich dann telefonisch bei Ihnen melden! Bitte planen Sie für Ihre Erreichbarkeit ein größeres Zeitfenster ein, da es vermutlich zu Überschneidungen kommen wird.

Die Anmeldeunterlagen sollten Sie in diesem Jahr nach Möglichkeit per Post versenden. Benötigt werden die folgenden Unterlagen:

  • eine Kopie des letzten Schulzeugnisses (Halbjahreszeugnis vom Januar des Anmeldejahres),
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben,  
  • 1,-- € für die Zusendung des Aufnahmeschreibens und weiterer Informationen.

Die Anmeldeformulare bestehen aus zwei DIN A4 Seiten im PDF-Format oder MS Word-Format. Die beiden Dateien können durch anklicken heruntergeladen werden.

Sollten Sie bisher noch keine Online-Anmeldung der Stadt Bielefeld ausgefüllt haben, bitten wir Sie diese hier nachzutragen: www.schueleranmeldung.de

Wann ist die Einschulung?

Voraussetzung zur Verwendung eines Notebooks am Rudolf-Rempel-Berufskolleg

Notebooks, die im Unterricht des Rudolf-Rempel-Berufskollegs eingesetzt werden,
müssen die folgenden technischen Voraussetzungen erfüllen:

  • LAN-Netzwerkkarte (unser Netzwerk ist kabelgebunden)
  • Aktuelle Windowsversion
  • Aktuelles Microsoft Officepaket (mindestens Version 2010 bei älteren Rechnern), für die Höhere Handelsschule muss eine Version mit Access installiert sein, ansonsten reicht eine Home & Student-Version aus

Die folgenden Komponenten/Hinweise sind optional, können aus Sicht der Schule
aber zu einem reibungslosen Einsatz der Geräte im Unterricht beitragen:

  • USB-Anschlüsse
  • Computermaus
  • Angemessen große Bildschirme
  • Garantieverlängerung

Bei Fragen zu den Voraussetzungen wenden Sie sich bitte an das DV-Team der
Schule: dvteam@remove-this.rrbk.de.    

Voraussetzungen für Notebooks als PDF-Datei  

 

Einschulung

Berufsfachschule, Höhere Handelsschule, Fachoberschule Klasse 12 und 13, Wirtschaftsgymnasium:

Mittwoch, 18. August 2021

Die neuen Klassen (Unterstufen) der Berufsfachschule, Höheren Handelsschule, Fachoberschule Klasse 12 und 13 sowie des Wirtschaftsgymnasiums werden in der Zeit von 09:30 - 11:05 Uhr eingeschult.

Die Schülerinnen und Schüler treffen sich direkt im Forum des Rudolf-Rempel-Berufskollegs (hier finden Sie den Raumplan).

Einschulung ab Donnerstag, 19. August 2021

Die Schülerinnen und Schüler der weitergeführten Klassen der Höheren Handelsschule sowie des Wirtschaftsgymnasiums treffen sich ab Donnerstag, 19. August 2021, in den im Stundenplan angegebenen Klassenräumen.