Wirtschaftsfachschule

Beschreibung

Das Ziel

Stefan Koch
Stefan Koch Abteilungsleitung

„Gemeinsam zum Erfolg“ – so lautet unser Motto am Rudolf-Rempel-Berufskolleg.
Gemeinsam lernen, Projekte bearbeiten und Abschlüsse erwerben ist unser Ziel.
Das Rudolf-Rempel-Berufskolleg ist somit eine herausragende Adresse für Ihre Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Betriebswirt/-in.

Das Haus

Das RRB verfügt über 88 moderne Klassenräume sowie 42 speziell eingerichtete Notebook- und zwölf Datenverarbeitungsräume. Fast 4.400 Schüler/-innen und rund 165 qualifizierte Lehrkräfte arbeiten bei uns vertrauensvoll und eigenverantwortlich zusammen. Und durch die gute Infrastruktur in Bielefeld erreichen Sie uns sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das Kollegium

Unsere Lehrkräfte besitzen umfassende Berufserfahrungen in den unterschiedlichsten Branchen – sie kennen sich bestens in den Bereichen Industrie, Handel, allgemeine Dienstleistungen, Gesundheitswesen und Soziales aus.

Lösungsorientiert denken

Während Ihres Studiums verbinden sich Theorie und Praxis auf ideale Weise: Sie erwerben fachliche Kompetenzen, die Sie später zur Lösung realer Projekte einsetzen. Dabei werden Sie erkennen, dass auch Motivation und Teamfähigkeit wesentliche Faktoren sind, um Ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

Praxisnah lernen

Bei uns erleben Sie während Ihrer Ausbildung einen Unterricht auf hohem Niveau und im Rahmen der Praxisprojekte knüpfen Sie bereits Kontakte zur lokalen und regionalen Wirtschaft. Durch dieses kombinierte Angebot haben Sie nach Ihrem erfolgreichen Abschluss auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Chancen.

Berufsbegleitend qualifizieren

Wenn es um Ihre berufliche Weiterbildung nach der Erstausbildung geht, ist unser Angebot gefragt: Für die Stadt Bielefeld und die Unternehmen der Region ist es vorteilhaft, dass Sie sich als ausgebildete Fachkräfte bei uns ortsnah und berufsbegleitend qualifizieren können.

Damit stehen Sie der Wirtschaft und dem regionalen Arbeitsmarkt auch während des Studiums zur Verfügung.

Richtungsweisend handeln

Wir sind als Europaschule ausgezeichnet und überzeugen auch durch unsere weiteren Angebote zur vorberuflichen Bildung und Berufsausbildung. Zudem arbeiten wir beständig daran, unser Leistungsspektrum kontinuierlich zu verbessern: Sie profitieren von vielen neuen Angeboten, mit denen Sie Ihre persönliche und berufliche Entwicklung vorantreiben können.

So setzen wir alles daran, dass Ihnen unsere Fachschule im dynamischen Marktgeschehen einen beruflichen Aufstieg ermöglicht.

Schwerpunkte

Fachrichtung Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten:

  • Absatzwirtschaft/Marketing
  • Personalwirtschaft
  • Rechnungswesen/Steuern
  • Spedition/Logistik (dualer Fachschulstudiengang)
  • Lehrgang der Wirtschaftsfachschule: Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Techniker

     

Angebote im Differenzierungsbereich der Fachschule

  • vorbereitende Kurse für die Ausbildereignungsprüfung
  • Spezialisierung im Bereich „Exportmarketing“ 

Aufnahmebedingungen:

  • Mindestens Fachoberschulreife
  • Abschluss einer kaufmännischen Berufsausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich Wirtschaft/Verwaltung (bzw. einem anderen einschlägigen Bereich) von mindestens einem Jahr. Die Berufstätigkeit kann auch während des Studiums erworben werden.
  • Besonderheit: Der Nachweis einer vergleichbaren Tätigkeit von mindestens fünf Jahren im Bereich Wirtschaft/Verwaltung kann die kaufmännische Ausbildung ersetzen.
  • Für den Lehrgang „Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Techniker“ ist der Abschluss einer Fachschule für Technik oder eine gleichwertige Qualifikation und Nachweis der Fachoberschulreife bzw. Nachweis der mit dem Abschluss der Fachschule verbundenen Fachhochschulreife erforderlich.

Abschlüsse/Berechtigungen

  • Staatlich geprüfte Betriebswirtin /Staatlich geprüfter Betriebswirt,
  • Anschlussstudienmöglichkeiten für Bachelor- und Masterstudiengänge. Verschiedene Institutionen (z. B. die FH Bielefeld) erkennen Leistungen aus dem Fachschulstudium auf ein Bachelorstudium an. Dadurch verkürzt sich die Studiendauer. Bitte wenden Sie sich für genauere Informationen an die Abteilungsleitung.

Studiendauer:

  • für Teilnehmer/-innen mit Fachhochschulreife oder allgemeiner Hochschulreife 6 Semester
  • für Teilnehmer/-innen mit Fachoberschulreife 8 Semester
  • für den Lehrgang Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Techniker benötigen Sie 4 Semester (Unterrichtstag Samstag) 

Kooperationen

1. Kooperation mit der FH Bielefeld

Die Fachhochschule Bielefeld (Abteilung Wirtschaft und Gesundheit) erkennt Leistungen der Fachschule auf ein Bachelorstudium an. Bis zu 54,5 Credits können angerechnet werden. Damit verkürzt bzw. entzerrt sich die Studienzeit.

An der Fachhochschule Bielefeld (– Fachrichtung Technik – Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen) am Campus Minden werden 3 bis 5 Module auf das Studium angerechnet. Das Angebot richtet sich an alle staatlich geprüften Betriebswirte, die ein praxisintegriertes Studium Wirtschaftsingenieurwesen am Campus Minden aufnehmen wollen. 
 

2. Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) in Bielefeld

Auf Basis eines Kooperationsvertrages zwischen dem Institut für Fernstudien der FHM (IfF) und dem FHM-Studienzentrum des Fördervereins des RRB (SZ) werden Leistungen der Fachschule auf ein Fernstudium zum Bachelor of Arts und Leistungen der Fachschule für Technik und dem Lehrgang Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Techniker auf ein Studium mit dem Abschluss „Wirtschaftsingenieur“ und dem akademischen Titel „Bachelor of Science (B.Sc.) anerkannt.

Ziel ist es, Gemeinsamkeiten zu nutzen und zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten zu eröffnen. Sie studieren berufsbegleitend an der Fachschule Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing. Die FHM bietet (gebührenpflichtig) ein Fernstudium zum Bachelor in Betriebswirtschaft an. Mit der Kooperation werden die Synergien zwischen beiden Studiengängen genutzt.

Während des Studiums in der Fachschule des Berufskollegs erhalten Sie gleichzeitig die Fernstudienbriefe der FHM und weitere Unterstützung durch Präsenzphasen zur Vorbereitung auf die Klausuren und Prüfungen durch das Studienzentrum. Zum Ende des vierjährigen Studiums wird die Bachelorarbeit geschrieben und durch das Studienzentrum betreut.

Und hier geht es zur Online-Anmeldung an der FHM

Unterricht (Teilzeitform):

Dienstag von 17:45 Uhr bis 21:00 Uhr und
Samstag von 07:30 Uhr bis 13:15 Uhr
In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

 

 

Projekte

Projekte

Am sog. ECON-Tag stellen Sie im Rahmen Ihrer Ausbildung zum/r staatlich/en geprüfte/n Betriebswirt/in die von Ihnen erarbeiteten Projekte und Lösungen der Wirtschafts- und Schulöffentlichkeit vor: Zu Beginn des dritten Ausbildungsjahres findet die Präsentation im feierlichen Rahmen in den Räumlichkeiten des Rudolf Rempel Berufskollegs statt.

Dafür beginnen Sie bereits im zweiten Studienjahr mit der Projektarbeit. Im Team von vier bis fünf Projektmitgliedern, sammeln Sie erste Ideen für Ihr Projekt und tauschen diese aus. Dabei knüpfen sie Verbindungen zu Unternehmen und Institutionen, mit denen Sie kooperieren möchten.

Nachdem Ihr Thema feststeht, beginnen Sie mit der Umsetzung. Mindestens 320 Stunden investieren Sie außerhalb Ihrer Unterrichtszeit in das Projekt und den entwickelten Arbeitsauftrag. In regelmäßigen Meetings besprechen Sie die Projektentwicklung und legen das weitere Vorgehen fest.

Während des gesamten Projektverlaufes werden Sie von Ihren Lehrkräften betreut und in der Lösungsfindung unterstützt.

Ihre Präsentation am ECON Tag bietet eine gute Gelegenheit, Ihre erworbene Kompetenzen vorzustellen: Nutzen Sie interessante Kontakte für Ihre weitere Karriereplanung. Denn auch ortsansässige klein- und mittelständige Unternehmen empfinden den ECON Tag als Bereicherung: Die Erkenntnisse und Ergebnisse aus den Projektarbeiten finden bei den Projektpartnern häufig eine reale Umsetzung.

Übrigens: ECON bedeutet economy concepts.

Ansprechpartner

Haben Sie weiteren Informations- oder Beratungsbedarf?

Stefan Koch
Stefan Koch

Bitte wenden Sie sich an die Abteilungsleitung:
Stefan Koch Kst@remove-this.rrbk.de

Anmeldung Wirtschaftsfachschule

Wirtschaftsfachschule Teilzeit

Anmeldezeitraum:

  • bis Ende Februar 2018

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular muss mit

  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • der Kopie des letzten Schulzeugnisses einer allgemeinbildenden Schule, das mindestens den Sekundarstufen-I-Abschluss - Fachoberschulreife - nachweist,
  • einer Kopie des Kaufmannsgehilfenbriefes,
  • einem Nachweis über die Berufserfahrung und
  • einem ausreichend frankierten Standardbriefumschlag mit eigener Adresse (keine Übergröße)

im Schulbüro abgegeben oder per Post zugeschickt werden.

Das Anmeldeformular besteht aus einer DIN A4 Seite im PDF-Format. Die Datei kann durch anklicken heruntergeladen werden.

Wann ist die Einschulung?

     

Anmeldung Lehrgang

Lehrgang Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Techniker

Anmeldezeitraum:

  • bis Ende Februar 2018

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular muss mit

  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • einem Nachweis über den Abschluss der Fachschule oder über den Besuch der Fachschule eines anderen Typs,
  • einem Nachweis der Fachoberschulreife oder der mit dem Abschluss der Fachschule verbundenen Fachhochschulreife und
  • einem ausreichend frankierten Standardbriefumschlag mit eigener Adresse (keine Übergröße)

im Schulbüro abgegeben oder per Post zugeschickt werden.

Das Anmeldeformular besteht aus einer DIN A4 Seite im PDF-Format. Die Datei kann durch anklicken heruntergeladen werden.

Wann ist die Einschulung?

Einschulung

Wirtschaftsfachschule:

Samstag, 1. September 2018

  • Für die Unterstufen ist die Einschulung um 08:00 Uhr im Forum. Anschließend beginnt um 09:15 Uhr der Unterricht (in der Regel bis 13:15 Uhr).
       
  • Die weitergeführten Klassen nehmen den Unterricht um 09:15 Uhr in den Klassenräumen laut Stundenplan auf.