Internationale Zahlungsbedingungen – Das Akkreditiv in Theorie und Praxis

Vortrag von Anna Neuhaus, Teamleitung Vertrieb Export bei der ALULUX GmbH

Unterstufe im Groß- und Außenhandel mit Anna Neuhaus (links mit Blumenstrauß) und die Fachlehrerin Frau Bories (rechts)

Das Dokumentenakkreditiv ist eine der wichtigsten Zahlungsbedingungen bei internationalen Kaufverträgen und wird insbesondere dann gern vereinbart, wenn es sich um einen Export an Neukunden in Übersee handelt. Auch das Unternehmen ALULUX aus Verl vereinbart diese Zahlungsbedingung einige Male im Jahr, u. a. bei Exportgeschäften in den Iran, Kuwait oder nach Indien.

Anna Neuhaus sprach am Montag, 18. Juni, vor ca. 130 Schülerinnen und Schülern der Unterstufen des Bildungsganges Groß- und Außenhandel. Sie erläuterte den Ablauf und die wichtigsten Arten des Akkreditivs, bevor sie die wesentlichen Aspekte an einem echten Fall aus der eigenen unternehmerischen Praxis veranschaulichte.

Mehrere Übungen, bei denen die Schülerinnen und Schüler aktiv mitarbeiten konnten, rundeten den Vortrag ab.

Im Anschluss daran entstand ein lebhafter Austausch, bei dem Frau Neuhaus Fragen aus dem Publikum zum Akkreditiv und zur Exportabwicklung in ihrem Unternehmen beantwortete.

Insgesamt können wir auf einen informativen und praxisnahen Vormittag zurückblicken.

28.06.2018 | Rudolf-Rempel-Berufskolleg